Veranstaltungen IBMP

Wissenschaftliche und nicht-wissenschaftliche

IBMP - Institut für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung

Paul-Ehrlich-Straße 19

90562 Heroldsberg

Tel.: 0911 518 280

Fax: 0911 518 28 28

email: ibmp@osn.de


              Heute

                                                OPEN AIR

                                                                    OPEN AIR am 15. Juni 2019, 20 Uhr

                                                                mit FRONTM3N


Alles läuft nach Plan heute, die Wettervorhersagen sind gut. Sollte sich das ändern,was derzeit von allen Wetter-Apps als nicht wahrscheinlich angesehen wird, werden Sie hier weitere Informationen erhalten.


FRONTM3N Probehören:

https://www.youtube.com/watch?v=MgoKS9yXZ74


Tickets zu 39,50 Euro gibt es in Eckental im Buch- und Mediencenter Endreß und in Heroldsberg in der Sonnen Apotheke und bei Drexler Bürobedarf. Noch einfacher erhält man die Karten durch E-Mail-Bestellung und Zurücklegen an der Abendkasse  (Mail an ibmp@osn.de). Auch im Ticketportal reservix.de können Sie Karten bestellen.

Hotline für Last minute -Tickets 0911 518 280

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind sicher,

dass auch unser fünftes Benefizkonzert Ihnen eine große Freude bereiten wird.







Bitte suchen Sie auf der Leiste links das Sie interessierende Thema aus.


Termine beginned mit dem zeitlich am weitesten entfernt.


Am Samstag, den 19. Oktober 2019

lädt Die Lange Nacht der Wissenschaften bereits zum 9. Mal Wissbegierige und Nachwuchsforscher*innen ein, den Forschungs- und Wissensstandort Nordbayern kennenzulernen. Alle Wissenschaftler*innen, Einrichtungen, Unternehmen und Wissensvermittler*innen sind eingeladen, sich den Besucher*innen der bundesweit größten Wissenschaftsnacht zu präsentieren.

Unsere Beiträge zusammen mit dem Klinikum / Paracelsus Medizinische Universität Nürnberg

18:00 Uhr  Kontamination, Lieferengpässe, Fälschungen, Generika, Internethandel -  Sind unsere Medikamente noch sicher?  /  Prof. Dr. F. Sörgel

19:00 Uhr  Sachstand Doping am 19.Oktober 2019 um 19:00 Uhr  Prof. Dr. F. Sörgel

20:00 Uhr  Resistance Fighters – raus aus der Antibiotikafalle / Dr. R. Höhl   

21:00 Uhr  Multiresistente Erreger (MRE)

Entstehen Krankenhauskeime wirklich im Krankenhaus? / Dr. A. Reinhardt



Außerdem gibt es natürlich wieder den beliebten "Selbstversuch Mohnkuchen" Bei der letzten LNdW waren fast 400 Teilnemer da.

Bitte auch auf der Leiste links schauen.

Ein Stück Mohnkuchen zeigt Wirkung

Das Backen oder Waschen des Mohns bewirken eine Reduzierung des Morphingehaltes. Dass nach dem Verzehr eines kleinen Stücks Mohnkuchen trotzdem über mehrere Stunden Morphin im Urin nachgewiesen werden kann, kann jeder Besucher selbst testen. Das Stück Mohnkuchen und den Mess-Stick gibt es gratis.

Dieses Beispiel zeigt, wie es zu einer wunderbaren Zusammenarbeit zwischen einem Forschungsinstitut, einer Bäckerei und einem der größten Klinika in Europa kommen kann.

 

 


Klinik für Internistische
Intensiv- und Notfallmedizin und
Klinische Infektiologie
10. Infektiologisches
Symposium

Eine Veranstaltung der Infektliga und der GLG
unter der Schirmherrschaft des BDI
Samstag, 6. Juli 2019, Eberswalde

Programm
Vorsitz: Dr. Klaus-Friedrich Bodmann, Eberswalde
Prof. Dr. Dr. Dieter Adam, München
10:00 – 10:10 Grußworte des LÄKB-Vizepräsidenten
Dr. Hanjo Pohle, Rathenow
Begrüßung und Einführung in das Thema
Dr. Klaus-Friedrich Bodmann, Eberswalde
10:10 – 10.55 Antibiotika und MRE in Nahrungsmitteln
Prof. Dr. Reinier Mutters, Marburg
10:55 – 11:35 Shift und Drift der Atemwegsviren
Prof. Dr. Dr. Dieter Adam, München
11:35 – 12:15 MRGN – Neue Therapieoptionen
Dr. Klaus-Friedrich Bodmann, Eberswalde
12:15– 12:55 Septische Gefäßchirugie
Prof. Dr. Peter Kujath, Lübeck
12:55 – 13.40 Mittagessen
13:40 – 14:20 Aktuelle Aspekte einer schnellen
Infektionsdiagnostik –
ein klinisches Projekt in Eberswalde
Dr. Michael Wilke, München
14:20 – 15:00 TDM: Endlich auf dem Prüfstand
Prof. Dr. Fritz Sörgel, Heroldsberg

15:00 – 15:40 Antibiotika Quiz
Prof. Dr. Wolfgang Graninger, Wien
15:40 – 16:20 Bakterielle Endokarditis –
dem Übeltäter auf der Spur
Prof. Dr. Pascal Dohmen, Rostock
16:20 – 17:00 Pilze auf der Intensivstation –
Haustier oder Raubtier
Dr. Rainer Höhl, Nürnberg


Aktuelles und Gesellschaft
Reportagen und Recherchen

arte

                                           Re: Dopen bis das Herz versagt?

   Gefährliche Spritzen im Fußball


Verfügbar vom 25/06/2019 bis 22/09/2019

https://www.arte.tv/de/videos/084750-005-A/re-dopen-bis-das-herz-versagt/

33 Min.
Verfügbar vom 25/06/2019 bis 22/09/2019
Erste Ausstrahlung am Dienstag, 25. Juni um 19:40


Pressetext arte

In Zypern sind drei Profi-Fußballer zur Polizei gegangen, weil sie unter massiven Herzproblemen leiden. Sie behaupten, dass sie heimlich gedopt wurden. Deshalb bitten sie den deutschen Anti-Doping Experten Prof. Fritz Sörgel um Hilfe. Kann er es beweisen?

Fitspritzen ist im europäischen Profi-Fußball üblich. Ob dabei gedopt wird, ist allerdings schwer nachweißbar. In Zypern sind jetzt drei Profi-Fußballer zur Polizei gegangen, weil sie unter massiven Herzproblemen leiden. Sie behaupten, dass sie heimlich gedopt wurden. In Zypern stellt der Generalstaatsanwalt das Verfahren ein. Deshalb bitten sie den deutschen Anti-Doping Experten Prof. Fritz Sörgel um Hilfe. Er will mit Haaranalysen herausfinden, ob ihre Vermutung stimmt. Er ist ihre letzte Hoffnung. Kann er es beweisen?






Doping - Schneller, höher, weiter in Sport und Gesellschaft

 

Forchheim – Im Rahmen der Vortragsreihe der Freunde und Förderer des Klinikums Forchheim e.V. referiert der international anerkannte Arzneimittel- und Dopingexperte, Prof. Dr. Fritz Sörgel über aktuelle Fragen des Dopings am Montag, den 24. Juni, um 19 Uhr im Konferenzsaal des Klinikums (U101) in der Krankenhausstraße 10.

 

Der Leiter des Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung in Heroldsberg bei Nürnberg beschäftigt sich mit Mechanismen, wie der Dopinggedanke in den letzten Jahren aus dem Sport in die Gesellschaft übergeschwappt ist. Anlässlich des Doping-Skandals bei der diesjährigen Ski-WM im österreichischen Seefeld zitiert das Onlineradio und Podcastlabel detektor.fm den renommierten Pharmakologen: „Doping ist nicht nur ein Thema im Spitzensport, sondern der ganzen Gesellschaft. „Der Wille, den Wettbewerber durch unlautere Mittel zu übertreffen, ist in unseren Genen.“

 

Die Schwerpunkte von Prof. Sörgel sind Arzneimittelforschung und die Beschäftigung mit Drogen. Als im Jahr 2000 im Berliner Reichstag Kokain gefunden wurde, wurde Prof. Sörgel als Sachverständiger eingeschaltet. In letzterer Zeit sorgten seine Untersuchungen um die Verunreinigung von häufig verwendeten Blutdruckmittel mit krebserregenden Substanzen für große Aufmerksamkeit. Derzeit baut er das bisher größte Netz eines Antibiotika -Monitorings auf, an dem auch das Forchheimer Klinikum teilnehmen will. Das Projekt hat zum Ziel, die Antibiotikatherapie zu optimieren und die bedrohliche Entwicklung hin zu multiresistenten Keimen zu bremsen.




Donnerstag, . 16. Mai 2019, 14:15 - 15:45 Uhr

Universtätsklinikum Essen, Pflichtvorlesung für Medizinstudenten

ANTIBIOTIKA II

Prof. Dr. Fritz Sörgel


Donnerstag, 9. Januar 2019, 14:15 - 15:45 Uhr

Universtätsklinikum Essen, Pflichtvorlesung für Medizinstudenten

ANTIBIOTIKA  I
Prof. Dr. Fritz Sörgel


Mittwoch, 16. Januar 2019, 22:45 Uhr

ZDFzoom

                 Globuli und guter Glaube: Homöopathie auf dem Prüfstand

                                    Film von Oliver Matthes

Teile des Films wurden auch an unserem Institut gedreht.



VORTRÄGE UNSERES INSTITUTS DEMNÄCHST

31. Januar 2019, 19:00 Uhr Schwabach,

Veranstalter: Adam Kraft Gymnasium Schwabach

Veranstaltungsraum der Firma Niehoff  

Prof. Dr. Fritz Sörgel

WAS IST EIGENTLICH EIN ARZNEIMITTEL?

Von der Homöopathie zum Dopingmittel im Sport und hochwirksamen Krebsmittel


Hamburg

Samstag, 26. Januar 2019, 12:00 Uhr,

Hyperion Hotel

UPDATE Multiresistente Erreger: Wie richtig reagieren?


Therapeutische Monitoring (TDM) von Anti-Infektiva

Grundlagen und Möglichkeiten

Prof. Dr. Fritz Sörgel


Freitag, 18. Januar, 11:15 Uhr - 12:45 Uhr

Ludwig-Maximilians-Universität München

Fakultät für Chemie und Pharmazie

BIOSIMILARS und der VALSARTAN-SKANDAL

Prof. Dr. Fritz Sörgel


Donnerstag, 17. Januar 2019, 14:15 - 15:45 Uhr

Universtätsklinikum Essen, Pflichtvorlesung für Medizinstudenten

ANTIBIOTIKA II

Prof. Dr. Fritz Sörgel


Donnerstag, 10. Januar 2019, 14:15 - 15:45 Uhr

Universtätsklinikum Essen, Pflichtvorlesung für Medizinstudenten

ANTIBIOTIKA  I
Prof. Dr. Fritz Sörgel

 



Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI)
18. Kongress der DIVI in Leipzig vom 5. bis 7. Dezember 2018
. Der Kongress steht unter dem Motto „Qualität und Patientensicherheit“.


Symposium, Saal 3     06.12.2018, 14:30 – 16:00

Antibiotika 2018 - Update

Vorsitzende: Klaus-Friedrich Bodmann, Eberswalde, Fritz Sörgel, Nürnberg

14:30 Uhr      Die verschlungenen Wege im Leben eines Antibiotikums - Von    der Geburt bis in den Tod Fritz Sörgel, Nürnberg

15:00 Uhr      Wenn der therapeutische Standard fehlt - Algorithmus für die Auswahl von Ersatzantibiotika Rainer Höhl, Nürnberg

15:30 Uhr     Therapiealternativen - Gibt es Studien? Tobias Welte, Hannover


Symposium, Saal 2

07.12.2018, 14:30 – 16:00

Antimikrobielle Chemotherapie - Was ist „Qualität“ in der Antibiose?

Vorsitzende  Bernd Salzberger, Regensburg, Fritz Sörgel, Nürnberg

  14:30  ABS auf Intensivstationen - Blockierung oder Optimierung?             Maria Deja, Lübeck

15:00   Wie sieht die „perfekte Schnittstelle“ zwischen Infektiologie-Mikrobiologie-Hygiene in einem KH aus? Bernd Salzberger, Regensburg

15:30   Wie können wir uns vor „gepanschten Antibiotika“ wirklich schützen? Heike Hilgarth, Hamburg












































 


 

 

 


 




















 

 

Gefällt mir

 

 

 

 

 

 

 

 

21143

 

 

 

 

 

 

 

Bitte konfigurieren Sie dieses Download Widget