/

 

 OPEN AIR am 20. Juni 2020, 20 Uhr
mit Albert Hammond

Update: wird auf den 19. Juni 2021 verlegt.


In Planung:

 OPEN AIR FESTIVAL 2020

Letztes Augustwochenende oder erstes Septemberwochenende 2020

Geplant mit Phil Bates plays ELO, TAKE IT TO THE LIMITS und FRONTM3N
(Probehören: https://www.takeittothelimit. ie/music)


Wir freuen uns auf Ihren Besuch und sind sicher, dass auch unser nächstes Benefizkonzert Ihnen eine große Freude bereiten wird.


NEU

Es folgen hier zwei Texte, zuerst eine E-Mail für die Karteninhaber des Albert Hammond Konzertes 2020, und darunter das PDF des Artikels aus dem dem „wochenblatt“.


Liebe Freunde des Instituts, liebe Konzertbesucher,

wir hoffen, dass es Ihnen allen gut geht, zumindest für unsere Region sehen die Zahlen ja gut aus und hoffentlich auch für Sie, wenn Sie von weiter her kommen. Dass es auch ganz schlecht ausgehen kann, dazu später.

Das Konzert mit ALBERT HAMMOND wird auf den 19. Juni 2021 verschoben.

Gleich vorweg, wer wegen dieser Nachricht gerne sein Geld zurück möchte, bitte einfach nur eine Email mit „AH20 Geld zurück“ im „Betreff“ an uns (bitte dazu „allen antworten“ verwenden) senden. Teilen Sie uns dazu bitte Ihre Bankverbindung mit. Wir wollen das Geld natürlich auch nicht als Gutschein behalten, obwohl es so gesetzlich möglich wäre. Wer sagt denn, dass es nächstes Jahr einfacher wird. Wir bitten aber um etwas Geduld mit der Überweisung, sie müssen alle händisch ausgeführt werden.

Wir überweisen Ihnen das Geld zurück, sobald wir Ihre Eintrittskarten per Post erhalten haben. Wir empfehlen, das evtl. per Einschreiben durchzuführen, wir können natürlich nur bei Vorlage der Karten rückzahlen.

Bitte senden Sie diese an:

IBMP
Paul-Ehrlich-Str. 19
90562 Heroldsberg

Wer Karten für Freunde und Bekannte gekauft hat, bitte leiten Sie diese Email weiter.

Konzertbesucher, die Karten bei Endreß in Eckental, Sonnen Apotheke und Drexler in Heroldsberg gekauft haben, bitte schreiben Sie uns auch eine Email.

Wer sich noch die Zeit nehmen will, weiter zu lesen, wird vielleicht für sich eine Veranstaltung finden, die im Anhang zu dieser Email und im heutigen Wochenblatt publiziert ist und derzeit unter dem vorläufigen Projektitel „FESTIVAL FOR J&R&S()“ läuft.

Neben den im Anhang erwähnten Bands haben inzwischen auch noch FRONTM3N zugesagt und es würde uns freuen, Ihnen, nach Monaten ohne vergleichbare Veranstaltung, eine willkommene Abwechslung bereiten zu dürfen.

Was geht nicht?

Im letzten Jahr ist unser nochmal größer gewordenes Publikum dann doch heterogen geworden, das hat sich auch beim Kartenverkauf für AH20 gezeigt. Dazu wäre zu sagen, dass wir nicht bereit sind uns dafür zu entschuldigen, dass wir letztes Jahr Regenmäntel aus dünnster Kunststofffolie für Gäste in unserem Garten in Reserve hielten, so als ob Erwachsene nicht in der Lage wären, selber zu entscheiden, ob sie diese brauchen oder nicht. Da wir ungerne Menschen, die in Glasscherben getreten sind, in der Dunkelheit mit Wundstarrkrampfspritzen versorgen wollen, verwenden wir Kunststoffsektgläser, die man auch mit nach Hause nehmen kann.

Durch die strengen Vorgaben der neuen Hygieneanforderungen wird nun alles noch komplizierter, Kunststofffolien und –gläser sind jetzt das kleinere Problem.  (-;   U.v.m.

Wir werden zusammen mit unseren Kollegen vom Klinikum Nürnberg / Paracelsus Medizinische Universität in diesem Jahr wohl in der Lage sein, Hygienekonzepte der Gesundheitsämter umzusetzen und eher zu übertreffen, damit Sie sich bei uns, wie immer, gut aufgehoben fühlen können. Einfach wird es nicht und es darf unsere Zeit nicht übermäßig beanspruchen, allerdings gilt eben auch

„Wir schaffen das“!

Zum Konzert selbst wäre noch zu sagen, dass wir NUR in der vorgestellten Form eine Chance sehen, Ihnen Musik auf diesem Niveau bieten zu können. Mit 200 verkauften Eintrittskarten kann man keine Bands aus UK/Irland einfliegen und ihnen auch noch eine faire Gage für ihre Kunst bezahlen. Dazu kommen noch Kosten für Bühne, Licht, Ton, GEMA, Hygienekonzept usw.…

Das Festival ist für Tochter (J) und Vater (R) einer im Alter von 38 Jahren drei Wochen nach Geburt ihrer Tochter an COVID 19 verstorbenen Mutter (S ✝) gedacht, bei der leider die pharmakologischen Hoffnungsträger keinen Erfolg zeigten. Dieses Schicksal hat Kollegen *innen am Klinikum Nürnberg und uns sehr berührt. Die Familie kann Hilfe gut gebrauchen, natürlich gibt es wieder behördliche „Vorschriften“ für die Familie.…

Daher auch der Name des Festivals: „FESTIVAL FOR J&R&S()“.

Wer also an diesem Festival interessiert ist, möge uns bitte eine kurze Email mit „FESTIVAL FOR J&R&S“ im „Betreff“ schicken. 

Diese Rundmail ist natürlich auch dazu gedacht, Ihre Meinung zu erkunden. Unter einer bestimmten Zahl an Besuchern geht es bei dem Aufwand für die Veranstaltung natürlich nicht und leider auch nicht für ein deutlich geringeres Eintrittsgeld als beim AH-Konzert.

Wir stellen uns das so vor: eine Band spielt zweimal, evtl. so:

Freitag 16:00 Uhr und 20:00 Uhr,
Samstag 16:00 Uhr und 20:00 Uhr,
Sonntag 14:30 Uhr und 18:00 Uhr.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir nicht alle Anfragen ausführlich beantworten können. Es wird sicher viele Fragen geben, die von allgemeiner Bedeutung werden wir auf unserer Homepage (https://ibmp.eu) beantworten.

Bitte alle Emails wie üblich mit „Allen antworten“ schicken.

Es wird natürlich auch ein übertragbares Festival-Ticket geben, obwohl wir schon glauben, dass ELO, EAGLES und FRONTM3N (das sind die Originalstimmen von THE HOLLIES, SWEET und 10cc) ein erhebliches Überschneidungspotential haben dürften.

Keiner weiß, wie es in der Krise weitergehen wird und welche Vorschriften für alle bis Ende August gelten werden. Andeutungen der Politiker lassen für September eine Lockerung erwarten, wie diese wissenschaftlich begründbar sein soll, erschließt sich mir (Fritz Sörgel) nicht.

Als Kommunikationsmedium verwenden wir unsere Homepage (www.ibmp.eu) und das „wochenblatt“. Die NEW YORK TIMES, die es sogar bei der EDEKA in Heroldsberg gibt, leider nicht. ;-)

Sollte das Interesse für dieses Festival nicht ausreichen, werden wir trotzdem ein „Concert for J&R&S()“ veranstalten.

Wir laden alle unsere Stammgäste, die in den letzten vier Jahren so schöne Stunden mit uns verbracht haben und alle gut Gewillten gerne für den geplanten Zeitraum in die Paul-Ehrlich-Straße 19 ein. Diese ist übrigens nach einem Wissenschaftler benannt, ohne den es den ersten Diphterie-Impfstoff nicht so früh gegeben hätte. „Pferdeimmunität“ könnte man das in Anlehnung an einen heute verwendeten Begriff nennen, der allerdings mehr an Schafe erinnert.

https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Ehrlich


Ihr

J&R&S() Festival Team


Wie es zur Benennung der Straße in Heroldsberg kam, war sogar dem Bayerischen Rundfunk eine Erwähnung wert… Podcast ab 1.19 Minuten.

https://www.br.de/mediathek/podcast/schalom/paul-ehrlich-ein-deutscher-und-juedischer-arzt-serologe-und-immunologe/1797477


*Danke vorab  an den „Wissenschaft- und Musikredakteur“ Uwe Rahner des „wochenblatt“ für weitere Unterstützung des neuen Vorhabens.



Frühere Benefizkonzerte

15. Juni 2019, Heroldsberg
FRONTM3N, Open Air

16. Juni 2018, Heroldsberg
Phil BATES of ELO II & Band play
ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA

24. Juni 2018, Heroldsberg
Ein Abend mit der Musik von Simon&Garfunkel
(Bookends aus England)

28. August 2016, Heroldsberg
Albert Hammond mit Band

06. Juni 2014, Nürnberg
Albert Hammond mit Band

 Details zu den Benefiz-Konzerten

Benefiz-Konzert 2018
in der Paul-Ehrlich-Strasse
EINLASS: 19:30 Uhr

16. Juni, Heroldsberg, 20:00 Uhr
Phil BATES of ELO II & Band play
ELECTRIC LIGHT ORCHESTRA
Einnahmen aus diesem Konzert werden der Dopingopferhilfe gespendet.
https://no-doping.org/blog/

Letzte Meldung: Freitag 15.6. - 13:00 Uhr
Es läuft alles nach Plan, auch das Wetter scheint perfekt zu werden.
Hinweis: letztes Jahr stellten Besucher unseres Konzerts fest, dass es um 21:00 Uhr kälter ist als um 15:00 Uhr.
(-:  So wird es - vermutlich - auch morgen sein!  :-)
Also - nicht nur dünne Kleider dabei haben.

Es gibt noch ein paar Tickets:

  • bis Samstag 12:30 Uhr  bei SONNEN Apotheke und DREXLER Bürobedarf in Heroldsberg
  • Telefonisch: Freitag bis 18:00 Uhr: 0911 518280, Samstag ab 8:00 Uhr: 0911 518 280
  • SMS -Bestellung jederzeit: 0172 976 1894
  • Per E-Mail an ibmp@osn.de für Hinterlegung von Tickets
  • an der Abendkasse.

Im Moment gibt es keine besonderen Meldungen zum Konzert. Außer, dass wir uns sehr auf das Konzert freuen und die Wettervorhersage so positiv ist, dass wir das Konzert - wie angekündigt - als OPEN AIR durchführen werden.Das erlaubte es uns auch, weitere 100 Sitzplätze zur Verfügung zu stellen.

 

Benefiz-Konzert 2017
24. Juni, Heroldsberg, 20:00 Uhr

Ein Abend mit der Musik von Simon & Garfunkel

Institut für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung
Paul-Ehrlich-Straße 19
90562 Nürnberg-Heroldsberg

Telefon: +49 911 518 28 0
Fax: +49 911 518 28 26

E-Mail: ibmp@osn.de


UPDATE 25/08/16
BENEFIZKONZERT

ALBERT HAMMOND & Band

NEU: Albert Hammond spielt mit seiner gesamten Band. Nicht "unplugged".

Super Wetter - OPEN AIR
28. August, 14:00 Uhr in 90562 Heroldsberg, hier im Institut an der Paul-Ehrlich-Straße 19, neben REWE.

Aufgrund der sehr guten Wettervorhesagen können wir jetzt schon sagen, dass das Konzert definitiv OPEN AIR sein wird. Und wir können jetzt noch mehr Sitzplätze anbieten . Es sind weitere Karten im Verkauf.

Ticket - Hotline: 0911 518 280 ( 8 - 22:00 Uhr)


DIE WICHTIGSTE NACHRICHT DES TAGES:
Albert Hammond kommt mit der gesamten Band! Wir erwarten ein phänomenales Konzert in einem besonderen Ambiente.


Tickets:

  • Sonnen Apotheke Heroldsberg Tel. 0911 518 0886
  • Ticket-Hotline: 0911 518 28 25
  • oder Betrag auf das Konto überweisen und über eMail Versandadresse mitteilen: ibmp@osn.de


Konto für Tickets und Spenden:

Hammond Benefiz (IBMP)
IBAN: DE48 7635 0000 0060 0769 57
BIC: BYLADEM1ERH


Genau heute in einer Woche ist es soweit, das große Benefizkonzert mit Albert Hammond steigt hier in Heroldsberg bei Nürnberg. Und heute können wir auch bekannt geben, dass Albert Hammond mit der gesamten Band kommt. Wir erwarten ein phänomenales komplettes Konzert und freuen uns sehr, unseren Institutsgarten auf dieses Fest vorbereiten zu dürfen. Seien Sie gespannt! Da die Wettervorhersage bestes Wetter erwarten lässt, können wir auch noch weitere Sitzplätze zur Verfügung stellen. Wir müssen nicht in die Halle gehen. 

Am Samstag vor dem Konzert im Serenadenhof wird Albert noch die Onkologische Klinik am Klinikum Nürnberg / Paracelsus Medizinische Universität Nürnberg besuchen. Wie schon vor zwei Jahren wird er auf die Stationen gehen, mit Patienten sprechen und natürlich auch seine Gitarre dabei haben, um so mit seiner Musik den Patienten ein bisschen Freude zu bereiten. Wie er in dem heute vor einer Woche geposteten Interview sagte: „Musik kann Menschen heilen.“

Die richtige Behandlung von Patienten mit Mukoviszidose ist seit vielen Jahren eines unserer wichtigsten Forschungsthemen. Noch zu Beginn des Projektes 1984 wurden weniger als 20% der Patienten über 18 Jahre alt. Ich erinnere mich noch an unsere erste Patientin, gerade mal 16 Jahre alt, die frühzeitig sterben musste an dem Schleim, der durch den Keim Pseudomonas aeruginosa verursacht wird. Heute werden viele Patienten über 50 Jahre alt. Die Antibiotikatherapie, der unser besonderes Interesse gilt, hat sicher zu diesen hervorragenden Ergebnissen beigetragen.

Beim Benefizkonzert heute in einer Woche stehen wieder die onkologischen Patienten im Vordergrund

Übermorgen in zwei Wochen ist es soweit. Hier in unserem Garten wird die Songwriter-Legende und Freund unseres Institutes Albert Hammond zu einem phänomenalen Benefizkonzert kommen. Heute in drei Wochen wird er in der Klinik für Onkologie des Klinikums Nürnberg/Paracelsus Medizinische Universität mit Patienten sprechen und ihnen mit seiner Gitarre etwas Freude zu machen versuchen. Er macht das nicht zu PR-Zwecken, nein, Albert  hat eine hohe Empathiefähigkeit, ein wunderbarer Mensch ohne Starallüren. Und dann natürlich schon mal symbolisch den Scheck übergeben. Aufgrund des überragenden Interesses und Spendenbereitschaft wird der Betrag auf jeden Fall über 4000€ liegen. Eben haben wir einen „Stuhltest der besonderen Art“  durchgeführt und mit einem heutigen Abiturienten nicht mehr so geläufigen Dreisatz, sofort und sicher ausgerechnet, dass wir die bis jetzt 200 Gäste bequem platzieren können. Sollte es nicht regnen, können wir sogar weit mehr als die derzeit 200 Gäste empfangen und die 5000€-Grenze für das Benefiz überschreiten.

Legt/ Legen Sie aber alle beim Wettergott ein gutes Wort für die Veranstaltung ein. Sollte es sich abzeichnen, dass das Wetter schön ist, zeigt die Dreisatzrechnung, dass wir sogar noch mehr Gäste aufnehmen können. Und noch eine größere Spende generieren können. ABER NUR DANN. Wir erreichen bald die Kapazitätsgrenze, weil bei Regen die Veranstaltung in den Bürgersaal verlegt werden muss und dort nur 250 Personen Platz haben.

Es gibt Essen und Trinken und vielleicht die eine oder andere Überraschung. 

Albert ist übrigens so von den Planungen begeistert, dass er mehrere Bandmitglieder mitbringen wird. Darunter keinen geringeren als David Paton, der mehrere Nummer 1 Hits geschrieben hat und zehn Jahre bei Alan Parsons Project ( „Eye in the sky“,  „Don‘t answer me“ u.v.m. spielte. Vorher  die Hits „Magic“ und „January“ hatte. Songs, die sicher jeder schon mal gehört hat. Zwei echte POP-Veteranen in HEROLDSBERG Wir empfehlen YouTube, um sich schon mal einzustimmen.

Nicht zu vergessen, den ersten öffentlichen gemeinsamen Auftritt von Albert Hammond mit dem Chor des Gymnasiums Eppendorf bei uns. Die Schüler haben vier Songs einstudiert.

Wir werden jetzt nochmal 50 Karten in den Verkauf geben. Dann ist allerdings Schluss. Es gibt zwei Möglichkeiten, Tickets zu bekommen:

  • In die Sonnen-Apotheke Heroldsberg gehen und die Tickets kaufen ODER
  • Sie überweisen an das unten stehende Konto den Betrag von 32 € pro Ticket und senden uns Ihre Postadresse an ibmp@osn.de. Dann schicken wir Ihnen gerne die Tickets sofort nach Eingang der Zahlung zu.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns, Sie am 28. August bei uns begrüßen zu dürfen und versprechen Ihnen, dass wir alles tun werden, dass es ein schöner und unvergesslicher Nachmittag für uns alle wird.


 Beste Grüße

 IBMP, Organisationsteam Albert Hammond-Benefiz

 

Konto für Tickets und Spenden:

Hammond Benefiz (IBMP)
IBAN:
 DE48 7635 0000 0060 0769 57
BIC:
 BYLADEM1ERH

Die gesamten Einnahmen aus dem Konzert werden dem „Verein für Krebskranke“ am Klinikum Nürnberg / Paracelsus Medizinische Universität zur Verfügung gestellt.

Hier erfahren Sie alles über das Benefiz-Konzert 2016. Besitzer von Eintrittskarten werden gebten, diese Homepage kurz vor der Veranstaltung nochmal zu besuchen, weil das Konzert bei schlechtem Wetter in einer Veranstaltungshalle in Heroldsberg stattfindet.

ES GIBT NOCH KARTEN

Die Eintrittskarte kostet 32 Euro.

Es gibt noch Karten, da wir die Kapzität des OPEN AIR erhöhen konnten. Leider sind wir aber mit dem Ausweichveranstaltungsort in der Halle räumlich begrenzt, so dass wir empfehlen, Eintrittskarten zeitnah zu kaufen.

Tickets für diesen herausragenden Konzertnachmittag gibt es in der Sonnen Apotheke und im BüroBedarfs-Zentrum Drexler in Heroldsberg, beim "wochenblatt" in Eckental sowie direkt unter der E-Mail- Adresse ibmp@osn.de. Die mit E-Mail bestellten Tickets werden per Post zugesendet.

Gegen eine Spende (mit Quittung) ab 50 Euro gibt es wahlweise einevon Albert Hammond mit persönlicher Widmung handsignierte original Vinyl-Platte aus den Siebzigern, ein Erinnerungsfoto mit Albert Hammond oder Vorzugsplätze beim Konzert (Spendenkonto: Hammond Benefiz (IBMP), IBAN: DE 48 7635 0000 0060 0769 57 , BIC: BYLADEM1ERH).

NEU: Einlass 13:30 Uhr
Beginn: 14:00 Uhr

Bitte verfolgen Sie diese Webseite. Je nach Wetterlage findet die Veranstaltung als OPEN AIR oder in der Halle statt.

Fragen richten Sie bitte an: ibmp@osn.de



6. Juni 2014
Kleine Meistersingerhalle Nürnberg
Benefizkonzert mit Albert Hammond